Korbball: Das Zwöi im Aufwind, Fanionteam schwächelt

Bereits am 20. November reisten beide Teams nach Bätterkinden zum Abschluss der Vorrunde. Die erste Mannschaft blieb im ersten Spiel gegen Roggwil 2 ohne Verlustpunkt und gewann dank einer soliden Leistung ohne Probleme. Gegen Madiswil4 war die Leistung dann enttäuschend und trotz drei Chancen in der letzten Minute war die erste Saisonniederlage verdient. Das Zwöi gewann mit einer starken und engagierten Leistung die ersten Punkte gegen Madiswil3. Gegen Bärau konnte man leider nicht ganz an die erste Partie anknüpfen und verlor knapp.

Letzten Donnerstag stand die zweite Heimrunde auf dem Programm. Wieder gab es für beide Teams je ein Sieg und eine Niederlage. Die Formkurven zeigen aber klar in entgegengesetzte Richtungen. Das Fanionteam wurde bereits von Bärau schwindlig gespielt. In der Abwehr stand man eigentlich immer schlecht und nur dank 1-2 Lichtblicken im Angriff und der miserablen Chancenauswertung von Bärau konnte die Partie 7:6 gewonnen werden. Noch deutlicher dominiert wurde man dann von Madiswil3. Nachdem sich die jungen Madiswiler bereits mit 4-5 Toren abgesetzt hatte war es noch ein offener Schlagabtausch aber letztendlich keine Chance für den TVH 7:9

Das Zwöi setzte sich in einer rassigen Partie dank viel Kampf und guter Trefferquote gegen Bätterkinden mit 8:7 durch. Den Ausgleich erzwang man Sekunden vor dem Ende mittels Penalty. In der Nachspielminute gelang mit einem herrlichen Distanzwurf noch der Siegtreffer gegen den Aufstiegskandiaten. Auch gegen Madiswil4 verkaufte man sich sehr ansprechend und musste sich nur knapp mit 5.6 geschlagen geben.