top of page

Regionenmeistertitel für Larissa und Dominik

2x Gold, 1x Silber, 4x Bronze

 

Regionenmeisterschaften Westschweiz Nachwuchs in Bern, Samstag/Sonntag 15./16.06.2024

 

Für die Nachwuchs-Regionenmeisterschaften Westschweiz im Leichtathletik-Stadion Wankdorf in Bern waren 9 Leichtathletinnen und 3 Leichtathleten vom TVH gemeldet. An zwei Wettkampftagen bei 36 Disziplinenstarts konnten 7 Medaillen, 6 unterbotene SM-Limiten und zahlreiche PB’s notiert werden. Dazu kamen 2 vierte Plätze.  

 

Regionen Meisterschaften 15.06.2024 Tag 1

Im Diskuswerfen der jüngsten Mädchen (U14) starteten Laura Lamanuzzi und Alina Pauli nach den Kantonalen zum zweiten Mal in dieser Disziplin. Beide konnten ihre Bestleistungen weiter verbessern. Laura warf im dritten von sechs Würfen das 750g Gerät auf 22.55m (PB), was die drittbeste Weite und somit die Bronzemedaille bedeutete. Alina steigerte ihre PB auf 19.77m und kam auf den vierten Rang.

 

In den Sprints über 60m blieben Sophie Brandenberger mit 8.58s und Silas Brandenberger mit 8.48s nur knapp über ihren PB's zurück. Mit diesen schnellen Zeiten qualifizierten sich Beide für den Halbfinal. Sophie mit 8.64s und Silas mit 8.52s konnten sich nicht für den Final der besten Acht qualifizieren.

 

Im Weitsprung der U18M kämpfte Dominik Hiltbrunner wie seine Konkurrenten gegen die Tücken des starken Windes (-4,3 bis 0.6 m/s). Zum wiederholten Mal erzielte Dominik in einem wichtigen Wettkampf im sechsten und letzten Sprung die beste Weite und verbesserte sich mit 6.59m von Rang zwei auf Rang eins! Somit konnte Dominik seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen!

 

Über 100m bei den U18W lief Stefanie Zindel im Vorlauf mit 13.10s eine neue PB und erfüllt zum zweiten Mal die SM-Limite. Jill Grütter blieb mit 13.30s einen Zehntel hinter ihrer PB zurück. Bei den U18M läuft Dominik im Vorlauf mit zu grosser Windunterstützung  11.26s. Im Halbfinal läuft er bei gültigen Windverhältnissen in 11.32s eine neue PB und erfüllt auch hier die SM-Limite erneut.

 

Der Hochsprungwettkampf der U18W zeigte hohe Sprünge. Selina Geiser egalisierte mit 1.67m ihre PB aus dem Vorjahr und konnte die Bronzemedaille gewinnen. Gewonnen wurde der Wettkampf von ihrer Trainingskollegin Nicole Stuber (LV Langenthal), die ihre PB auf 1.74m steigerte und somit als zweite Schweizerin die U18-EM-Limite erfüllte!

 

Im Diskuswerfen der U18W teilten sich die gleichen Werferinnen das Podest wie an den Kantonalen in Thun, jedoch in anderer Reihenfolge. Larissa Staub musste sich diesmal von den beiden STB-Athletinnen geschlagen geben. Ein zweitägiger Schulausflug in die Alpen war sicherlich nicht die optimale Vorbereitung. Larissa wurde in 38.49m Dritte. Leona Grütter verpasste mit 25.46m als Neunte den Final der besten Acht.

 

Auch die U18W kämpften gegen den Wind. Stefanie Zindel sprang im dritten Versuch mit 5.13m bis auf einen cm an ihre PB heran und qualifizierte sich für den Final der besten Acht. Nach sechs Sprüngen klassierte sie sich auf dem guten sechsten Schlussrang. Selina Geiser landete bei ihrem besten Sprung bei 4.58m und das bei einem Gegenwind von 3.5m/s.

 

Regionen Meisterschaften 17.06.2023 Tag 2

Auch am zweiten Tag konnte ein Regionalmeistertitel beklatscht werden. Larissa Staub steigerte ihre Saisonbestleistung mit der 3kg-Kugel auf 13.98m und distanzierte die Gegnerinnen deutlich.

Im Kugelstossen der U14W blieb Alina Pauli mit 7.65m 25cm hinter ihrer PB von den Kantonalen zurück und verpasste den Final als Neunte knapp. Im Speerwerfen der U14W waren die Würfe etwas kürzer als an den Kantonalen. Alina warf 27.23m und platzierte sich wie im Diskuswerfen auf dem vierten Rang. Lauras bester Wurf landete bei 22.45m.

 

Fabian Hiltbrunner erreichte die angestrebten 40m im Speerwerfen der U16M noch nicht. Mit 37.51m gewann er die Bronzemedaille.

 

Leona und Jill Grütter starteten im Dreisprung. Leona hat bisher noch kein Dreisprungtraining absolviert, erzielte aber mit 9.96m trotzdem eine neue PB. Jill kam nicht so recht in den Wettkampf rein und vor allem die Anlaufgenauigkeit hat gar nicht gepasst, so dass sie sich mit 9.31m zufrieden geben musste. Stefanie Zindel startete zum ersten Mal über 200m und erzielte in einem guten Lauf eine Zeit von 27.67s.

 

Sophie Brandenberger erzielte 4.50m im Weitsprung und war nicht ganz zufrieden. Nina Spahr verpasste eine neue PB mit 4.41m nur um 1cm und war damit zufrieden. Für den Hochsprung hatte sich Sophie Grosses vorgenommen und sprang auch sehr gut ein. Im Wettkampf steckte dann plötzlich der Wurm drin und sie übersprang nur 1.35m und war dementsprechend enttäuscht. Nina Spahr erzielte dafür mit derselben Höhe eine neue PB.

 

Laura Lamanuzzi startete zum ersten Mal über die 60m Hürden und zeigte einen guten Lauf trotz wenig Zeit zum Einlaufen. Sie erzielte eine Zeit von 11.65s. Selina Geiser zeigte über 100m Hürden einen soliden Lauf. Leider hat es mit 16.04s knapp nicht unter die 16s Marke gereicht. Fabian Hiltbrunner blieb über 100m Hürden in 15.70s sechs Hundertstel über seiner PB und verpasste die SM-Limite um 10 Hundertstel. Stefanie Zindel war trotz 200m in den Beinen im Hürdensprint über 100m hervorragend unterwegs, bis sie voll in die 6. Hürde donnerte und einen Sturz nur ganz knapp abwenden konnte. Dementsprechend enttäuscht war sie nach dem Rennen. 

 

Silas Brandenberger gewann seinen Hürdenvorlauf über 80m mit neuer PB von 12.85s souverän. Im Final musste er sich einzig von einem Athleten schlagen lassen und durfte sich am Schluss die Silbermedaille umhängen lassen. Mit einer Zeit von 12.68s verbesserte er sich noch einmal zum Vorlauf, leider war aber etwas zuviel Windunterstützung dabei, so dass die Zeit nicht in die Bestenliste aufgenommen wird. Den anschliessenden Weitsprung musste Silas wegen Hüftschmerzen abbrechen.

 

Der Höhepunkt der ersten Saisonhälfte ist somit vorbei. Unser Nachwuchs konnte neben den guten Resultaten gegen starke Konkurrenz auch wertvolle Meisterschaftserfahrungen sammeln.

(Bericht: AL/AP)


Dominik kann Titel aus Vorjahr im Weitsprung verteidigten!

 


Larissa gewinnt das Kugelstossen (Bild von Daniel Werthmüller)



Silas gewinnt Silber über 80m Hürden (Bild von Daniel Werthmüller)



Selina gewinnt Bronze im Hochsprung. Trainingskollegin Nicole gewinnt Gold und schafft die U18-EM-Limite

(Bild von Daniel Werthmüller)


Bronze im Speerwerfen für Fabian (Bild von Daniel Werthmüller)



Laura gewinnt Bronze im Diskuswerfen



Larissa mit Bronze im Diskuswerfen

 


weitere Bilder der Medaillengewinner und viertplatzierten (Bilder von Daniel Werthmüller und TVH-Fotografen):


Zu den Bildern von Daniel Werthmüller:



TVH-Resultate:

240615-16_TVH-Resultate RM Bern 2024
.pdf
PDF herunterladen • 422KB

 

 

Rangliste:

240615-16_RM Nachwuchs Bern 2024_RL
.pdf
PDF herunterladen • 798KB

 

Comments


bottom of page