Erfolgreiches erstes ETF Weekend

16.06.2019

 

 

Der TVH war busy an diesem ersten Wochenende am Eidgenössischen in Aarau. Zahlreiche Athleten, fast die gesamte Jugi und etliche Betreuer standen im Einsatz. Interne Duelle wurden ausgefochten, ein Podestplatz und diverse Auszeichnungen errungen und eine durchwegs positive Stimmung war zu spüren.

 

Am Donnerstag machten die "Alten" den Auftakt im Turnwettkampf. In den Disziplinen Unihockeyparcour, Basketball und Kugelstossen wurde im wahrsten Sinne um RUM & Ehre gekämpft. Thomas Friedli mit der Note 28.88 (max 30.0) und Roger Schenk (27.91) erreichten eine Auszeichnung. Höhepunkt zweifelsohne die Maximalnote 10.0 von Altstar McHolzer im Unihockeyparcour (Wertungstabelle Ü??). Die durchwegs guten Leistungen wurden anschliessend auf dem Festgelände natürlich ein erstes Mal gefeiert.

 

Weiter ging es am Freitag mit dem Korbballturnier in Biberstein. Das 10-Mann starke Kader spielte souverän auf und musste sich nur im ersten Spiel gegen Neuenkirch geschlagen geben. Bereits im zweiten Match wurde zur Kür gebeten und Holzer Martin feierte seinen abermals letzten Eidgenössischen Korb ausgelassen und lautstark. Kurz entschlossen beendete er seinen Arbeitstag im Anschluss und genehmigte sich Bier & Wurst zur Feier des Tages. Nach einem eher unnötigen Unentschieden folgten noch 3 Siege und mit dem 2. Gruppenrang beendete man das Turnier auf dem 7. Platz unter 42 Teams. Jeder Korbballer durfte sich zudem über mindestens einen Eidgenössischen Treffer freuen und Nik Maibach dürfte in seinem ersten Korbballeinsatz auch gefallen am Spiel gefunden haben. Nach diesem kräftezerrenden Tag wurde nicht mehr allzulange gefeiert und die Gruppe Zeltplatz verabschiedete sich früher als allgemein erwartet vom Festgelände.

Ebenfalls am Freitag starteten Carole und Céline in den Siebenkampf. Nach einem soliden ersten Wettkampftag mussten die Beiden am Samstag die letzten Disziplinen im strömenden Regen absolviert werden. Besonders der abschliessende 800m Lauf war bei widrigsten Umständen eine wahre Tortur. Selbst der Schreibende musste sich ins halbwegs trockene Festzelt zurückziehen, was ihm entsprechend Spott einbrachte.

 

Der Samstag stand im Zeichen unserer Jugi. 62 Jugeler und 9 Leiter trafen bereits frühmorgens mit dem Car in Aarau ein. Ab 8 Uhr absolvierte man den 3-teiligen Vereinswettkampf. In sieben Disziplinen  wurden insgesamt 186! Einsätze absolviert. Das Ziel 1. Stärkeklasse wurde damit natürlich locker erreicht. Am Nachmittag blieb Zeit das Festgelände und die verschiedenen Aktivitäten zu erkunden. Am frühen Abend kehrte man vollzählig und erschöpft nach Buchsi zurück und das Leiterteam liess den Tag im Restaurant Da Luca gemütlich ausklingen.

Ebenfalls am Samstag starteten Loosli, Zingg, Michu und Michelle in ihren Zehnkampf respektive Siebenkampf. Michu musste leider schon nach dem 100m Lauf passen. Hoffentlich ist er für den Vereinswettkampf nächsten Samstag wieder fit. Herausragend dafür die Leistungen der verbliebenen Athleten. Michelle erzielte am ersten Tag persönliche Bestleistungen im Hürden und Kugelstossen und hat auch am Sonntag an diesen starken Auftritt angeknüpft. Mit dem herausragenden 3. Schlussrang darf sie sich nächsten Samstag um 19.00 an der Siegerehrung auf der Stadtbühne -vor hoffentlich grossem TVH Anhang - feiern lassen. Knapp an diesem Podest schrammte Chrigu Loosli vorbei. Der "Altmeister" hat mit dem vierten Platz noch einmal einen rausgehauen und zeigte einen starken Wettkampf (persönlich wird er wie immer nicht zufrieden sein). Schade wurde die seriöse Vorbereitung der letzten Wochen nicht belohnt. Auch Lüku Zingg absolvierte einen ausgezeichnet Zehnkampf und klassierte unmittelbar hinter Chrigu auf dem 5. Platz

 

Am Samstag Abend bestritt die Schweizer Kunstturnelite ihren Mehrkampf. Benjamin Gischard präsentierte sich trotz Prüfungsstress in dieser Woche in ausgezeichneter Form. Ganz stark seine Leistungen insbesondere am Boden und beim Sprung. Am Schluss fehlten winzige 0.09 Punkte für einen Sprung aufs Podest und es blieb der undankbare 4. Schlussrang. Dennoch natürlich auch hier ein toller Auftritt.

 

Herzliche Gratulation Allen Gewinnern und Teilnehmer. Nehmen wir diesen Schwung mit nächsten Samstag in den Vereinswettkampf "und houe dert ou no einisch eine use!"

Please reload

Logo Turnverein Herzogenbuchsee transparent

Kids Cup Team 2019

1/3
Please reload