Korbball: Schlussrunde in Herzogenbuchsee

13.08.2017

Einen Tag nach der 6er Runde vom "Zwöi" in Lotzwil fand die Schlussrunde der Kantonalen 1. Liga Meisterschaft in Buchsi statt. Merci an dieser Stelle allen Helfern und speziell den Oldies für Ihren Einsatz am Samstag. Spielerisch zeigte sich die Mannschaft gegenüber den letzten Auftritten deutlich verbessert und auch die Einstellung passte. Unter dem Strich reichte es trotzdem nur zu zwei Unentschieden gegen Madiswil2 und Roggwil sowie eine ehrenvolle Niederlage gegen den verlustpunktlosen Meister Studen-Brügg 1

 

TVH-Madiswil2 4:4

Ein von guten Verteidigungsleistungen geprägtes Spiel mit wenig zwingenden Chancen hätte auf beide Seiten kippen können. Zum Schluss hatte Buchsi Glück mit einem verschossenen Penalty der Madiswiler mit Ablauf der Spielzeit.

 

TVH - Roggwil 7:7

Im ewigen Duell gegen Roggwil entwickelte sich eine gefällige Partie mit Vorteilen für Buchsi in der ersten Halbzeit. Trotz 6:4 Führung liess man noch einige gute Chancen auf die Vorentscheidung aus. So kam es, dass Roggwil die Partie drehen konnte und der TVH vorübergehend den Faden verlor, was zu oft in schlechten Abschlüssen endete. Erst in der letzten Minute gelang mit dem einzigen Korb der 2. Hälfte der Ausgleich.

 

TVH - Studen-Brügg1 7:12

Gegen die ganze Saison dominaten Seeländer hatte man nichts zu verlieren. So spielte Buchsi zu Beginn gross auf und ging 3-0 und 4-1 in Führung. Bis zur Halbzeit konnte immerhin ein 6:6 gehalten werden. Leider liess die Kraft anschliessend deutlich nach und auch die Trefferquote liess rapide nach. Am Schluss gewann der Meister auch die letzte Partie der Saison deutlich und feierte den Meistertitel.

 

Mit Rang 10 beendet Buchsi die Meisterschaft natürlich nicht wie geplant. Es fehlte an Konstanz und Kontinuität. 14 Spieler standen insgesamt im Einsatz uund trotzdem musste man mehrmals mit einem dünnen Kader an die Spielrunden reisen.

 

 

Please reload

Logo Turnverein Herzogenbuchsee transparent

Hauptsponsoren

1/1
Please reload